Zweite Hilfsaktion für Ierápetra: Unser Benefizkonzert

Unser Benefizkonzert für das Krankenhaus in Ierápetra auf Kreta – ein großer Erfolg!

Die anhaltende Notlage im griechischen Finanzhaushalt hat das Gesundheitswesen des Landes in starke Mitleidenschaft gezogen. Durch drastische Etatkürzungen fehlt es in den Krankenhäusern nicht nur an Personal, sondern auch an dringendst benötigten Hilfsmaterialien wie Medikamenten, Verbandsmaterialien und medizinischen Geräten. Dieser Not wenigstens in einem konkreten Fall entgegenzuwirken, hat sich das „Berliner Forum Griechenlandhilfe e.V.“ mit der Ausrichtung eines Benefizkonzertes im letzten Sommer zur Aufgabe gemacht.

In Zusammenarbeit mit dkonzert01-2016em von Dr. Hilde Schramm geleiteten Verein „Respekt für Griechenland e.V.“ und unter der Schirmherrschaft des griechischen Konsuls von Berlin, Aris Radiopoulos, hat das „Berliner Forum Griechenlandhilfe e.V.“ ein Benefizkonzert veranstaltet. Der Erlös kam dem Krankenhaus der Stadt Ierápetra auf Kreta zugute.

Der deutsch-griechische Chor Polyphonia und sein Ensemble präsentierten unter der Leitung von Dr. Ursula Vryzaki am 4. Juni 2016 in der Golgatha-Kirche in Berlin-Mitte berühmte, aber auch weniger bekannte traumhaft schöne Kompositionen zu den Themen Visionen, Hoffnung und Träume. Es erklangen neben zeitgenössischen Werken von Charis Alexiou, Loreena McKennitt und Alkinoos Ioannidis auch solche berühmter Komponisten und Lyriker wie Manos Chadzidakis, Stavros Xarchakos und Manos Loizos.

Der Konsul und Schirmherr Aris Radiopoulos richtete Grußworte aus. Ein besonderer Moment des Abends waren die von Popi Daskalaki in griechischer Sprache überbrachten Grüße aus Kreta. Sie war als Vertreterin des Krankenhauses anlässlich des Konzertes aus Ierápetra angereist. Zuvor berichte Dr. Holger Bau von der Notlage der Krankenhäuser in Griechenland und insbesondere von dem Engagement der Belegschaft, die Klinik in Ierápetra – ihre Klinik – zu erhalten. Die mitreißende, warmherzige und souveräne Moderation des Rahmenprogramms von Wassilia Fotiadou rundete die Veranstaltung ab.

Unter musikalischen Zugaben und anhaltendem Applaus der gut gefüllten Golgatha-Kirche ging dieser wunderbare Konzertabend zu Ende. Mit überzeugenden Interpretationen und großer Klangfülle hatten der Chor und sein Ensemble das Publikum mit den sowohl ernsten als auch heiteren Liedkompositionen verzaubert.

All den großzügigen Spendern und Sponsoren – darunter Dr. Ute Finckh-Krämer (MdB), Dr. Wolfgang Lührsen und der Firma LYKOS –, dem deutsch-griechischen Chor Polyphonia, dem Mitveranstalter „Respekt für Griechenland e.V.“, aber auch den zahlreichen Helfern und Helferinnen ist es zu verdanken, dass dieses Benefizkonzert stattfinden konnte.

Mithilfe der Spenden, dem Erlös des Kartenverkaufs und der Abendkollekte am Ausgang (allein durch diese kamen knapp 700 Euro zusammen) konnte das „Berliner Forum Griechenlandhilfe e.V.“ wenige Wochen später ein Beatmungsgerät im Wert von 3.000 Euro für das Krankenhaus in Ierapetra kaufen. Auf das für den Operationsbereich dringend benötigte Beatmungsgerät hatte die Klinik seit Jahren gewartet.

Die Resonanz auf das Konzert war in Ierápetra groß. Es gab sowohl Interviews in den lokalen Rundfunksendern als auch Berichte in den Druckmedien, unter anderen in NEA KRITI, der größten Tageszeitung Kretas.

Monate später wurden dem Verkkonzert01-1-2016ein anlässlich eines Besuchs in Ierápetra ein herzlicher Empfang bereitet und großer Dank und Anerkennung für die erbrachte Hilfe sowohl seitens der neuen Klinikleitung, Giorgos Arakadakis, als auch von Theodosius Kalantzakis, dem Präfekten des Gemeindebezirks Ierapetra ausgesprochen. Beide zeigten großes Interesse an der Arbeit unseres Vereins und der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Chor Polyphonia. Darüber hinaus bahnt sich eine Kooperation zwischen dem Unterstützerverein „Freunde des Krankenhauses Ierapetra e.V.“ und dem „Berliner Forum Griechenlandhilfe e.V.“ an.

Holger Bau, Oktober 2016