Jahresrückblick 2017

Ihr lieben Mitstreiterinnen und Mitstreiter unseres Forums

wir denken, wir können ein wenig stolz auf das vergangene Jahr zurückblicken, haben wir doch einiges in Richtung Griechenland bewegen können. Im Vordergrund standen die Hilfsmittellieferungen für Ärzte der Welt in Athen. Dank der Spendenbereitschaft der Fa. Hartmann AG haben wir zwei große Paletten mit erheblicher Eigenbeteiligung auf den Weg bringen können.

Mit unserem Einstieg bei innatura haben wir, so glaube ich, einen guten Treffer gemacht. In Athen sind die drei großen Pakete mit Dankbarkeit entgegengenommen worden. Der Brief von Juliane Kronen, der Chefin von innatura, zeigt uns, wie wichtig unser Engagement ist.

Der Großeinsatz für Roll&Roll und die Versendung der Rollstühle und Rollatoren in ein Krankenhaus in Chania/Kreta, ein weiterer Erfolg.

All das hat viel Eigeninitiative erfordert. Die stille Arbeit im Hintergrund – egal ob der Kontakt zu Hartman AG oder innatura – war ganz wichtig für das Forum. Für den tatkräftigen Einsatz beim Abholen und Weiterleiten der Paletten gilt allen Beteiligten großer Dank.

Auch die Spendensammlung für die Lebensmittelpakete ist mit fast 4.500 Euro wieder ein guter Erfolg.

Nicht zu vergessen sind unsere beiden Vereinsmitglieder in Athen, die uns unermüdlich mit Sachverstand beigestanden haben. Zuletzt bei der Kooperation mit dem Verein „Freunde des Krankenhauses Ierapetra“ und haben damit den Weg für den gemeinsamen Kauf des Gerätes für die Diathermie-Therapie freigemacht, nachdem wir ein Jahr davor das OP-Beatmungsgerät durch unser legendäres Benefizkonzert in der Christuskirche kaufen konnten.

Mit Dank und Freude haben wir immer wieder die Gastfreundschaft von Euch erlebt, zuletzt die schöne Weihnachtsfeier.

Aus den Mails aus der Zentrale der Ärzte der Welt in Athen lesen wir immer wieder Dank und Anerkennung für unsere Arbeit. Auch die Ärzte der Welt Deutschland haben uns für unseren Einsatz gedankt; das gleiche gilt auch für den Förderverein in Ierapetra.

Unser besonderer Dank gilt all denen, die uns mit Spenden oder mit Sachspenden großzügig unterstützt haben.

Das macht großen Mut, weiterzumachen, weiter dort zu helfen, wo unsere Hilfe in Griechenland notwendig ist. Wir danken Euch allen, die Ihr so tatkräftig unsere Vereinsarbeit unterstützt habt.

Wassilia Fotiadou und Holger Bau